Elxleben: Bulls empfangen den Halbfinalgegner der letzten zwei Spieljahre

Die Thuringia Bulls empfangen den Halbfinalgegner der letzten zwei Spieljahre zum Rückrundenstart der Rollstuhlbasketball Bundesliga.

Mit positiven Nachrichten über unsere Nummer 9, Matt Scott, gehen die Bulls in die Trainingswoche. Der Publikumsliebling macht weiter Fortschritte in der Genesung und kann seine Mannschaftskameraden dosiert zum Besuch empfangen. Der Dank geht vor allem an die verantwortlichen Ärzte des Helios Klinikums für den unermüdlichen Einsatz an unserer Nummer 9.

Für die Thuringia Bulls kommt es am Samstag, 18 Uhr, im Fit-In zur Wiederholung des Halbfinals in den letzten zwei Spieljahren. Die Rhinos aus Wiesbaden haben sich zum festen Bestandteil in der Elite-Liga des deutschen Rollstuhlbasketballs entwickelt, auch wenn das aktuelle Spieljahr noch nicht nach Wunsch gelaufen ist. Mit dem Sieg bei den Roller Bulls haben die Hessen rechtzeitig die Kurve bekommen und vor allem am letzten Wochenende konnte man dem Serienmeister Lahn Dill einen heißen Tanz liefern. Der Knoten scheint geplatzt und die Thüringer müssen sich warm anziehen. Bullencoach Michael Engel hat nach den schweren letzten 14 Tagen endlich wieder lachende Gesichter um sich, was die Trainingseinheiten natürlich beflügelt. „Wir haben nach dem Sieg in Wetzlar ein wenig den Fuß vom Gas genommen und wollen bis zur Weihnachtspause unsere Spiele gewinnen“, so ein motivierter André Bienek. „Wir sind überglücklich über die Entwicklung von Matt Scott, was zusätzliche Kräfte frei setzt“, bemerkt der deutsche Nationalspieler. Der Meister und Champions League Sieger erwartet die Rhinos im Aufwind und möchte seine weiße Weste verteidigen. „Man darf den Gast nicht in sein Tempospiel kommen lassen und vor allem die wilden Würfe von Hopp, Güntner und Amacher müssen unterbunden werden. Wir wollen unser Spiel durchsetzen, um nicht in Bedrängnis zu kommen“, gibt Alex Halouski die Richtung vor und wünscht sich ein gut besuchtes Bullen-Wohnzimmer in Elxleben.

Die Thuringia Bulls spielen mit folgendem Aufgebot: Jake Williams , Raimund Beginskis, Vahid Azad, Karlis Podnieks, Jitske Visser, André Bienek, Jens Albrecht, Teemu Partanen, Alex Halouski.

PM: RSB Thuringia Bulls | Foto: Steffie Wunderl

Leave a Reply