Wiesbaden: Knappe Auswärtsniederlage in Heidelberg kostet Rhinos den 2. Platz

Gegen die Rolling Chocolate aus Heidelberg verlor die Mannschaft von Trainerin Christa Weber mit 58:65 (16:30) und verpasste damit die Chance, im Rennen um Platz zwei für eine Vorentscheidung zu sorgen. Gleich zum Spielbeginn wurden die Rhine River Rhinos aus Wiesbaden kalt erwischt.

Nach einem 8 – Punkte – Rückstand konnte Matthias Güntner erst in der 4. Spielminute die ersten Punkte für die Rhinos verbuchen. Das Team um Kapitän Thomas Gundert fand lange Zeit nicht ins Spiel.

Alle Umstellungen der 1. Halbzeit bewirkten nichts und so gingen die Wiesbadener mit einem deutlichen 16:30 Rückstand in die Pause.

Durch Punkte von C. Spitz und M. Güntner konnten die Hessen auf 10 Punkte verkürzen. Doch die Heidelberger legten noch einmal zu und zogen bis zum Ende des 3. Viertels sogar auf 49:29 davon.

Dann gab es einen Ruck im Team der Rhinos. Die Taktik griff endlich und das Team spielte nun wie aus einem Guss.

Punkt um Punkt kämpften sich die Wiesbadener nun heran. Sie waren nicht wieder zu erkennen.

Thomas Gundert startete die Aufholjagt mit 3 Körben in Folge. Oliver Hoffmann, Marcel Gerber und Ralf Schwarz scorten, erzielten Ballgewinne und sorgten für unglaubliche 29 Punkte in diesem letzten Viertel.

30 Sekunden vor Spielende konnte Gerber durch einen Dreier sein Team bis auf 3 Punkte an Heidelberg heranbringen. Danach gelang es den Rhinos nicht, weiter zu verkürzen. Sie brachten zwar die Chocolates an die Linie, doch die verwandelten in dieser Phase einige Freiwürfe und konnten ihren Vorsprung sogar noch leicht ausbauen auf 65:58.

Die mitgereisten Rhinosfans waren äußerst begeistert von der tollen Moral ihres Teams, das trotz eines 20 Punkte Rückstandes nie aufgegeben hatte und bis zum Schluss aufopferungsvoll gekämpft hat. Neuzugang Britt Dillmann zeigte in diesem Spiel ihre Qualität mit einer souveränen Leistung in Defense und Offense.

In der nächsten Woche geht es für die Rhinos gleich mit einem weiteren Spitzenspiel weiter – sie empfangen zu Hause den ungeschlagenen Tabellenführer USC München. Spielbeginn ist am 24. Januar um 18.00 Uhr in der Klarenthalsporthalle.

Für die Rhinos spielten: Hildenbrandt, Gerber (8), Jung, Spitz (6), Hoffmann (11), Güntner (8), Schwarz (17), Weber (2), Witte, Dillmann und Gundert (6)

PM: Rhinos Wiesbaden

Schreibe einen Kommentar