Wetzlar: RSV Lahn-Dill beim SWG-Cup in Lich

Aufgerüsteter Hamburger SV zu Gast – Exakt zwei Wochen vor der Saisonpremiere in eigener Halle gegen Aufsteiger und Ex-Meister SGK Heidelberg präsentiert sich der zehnfache Deutsche Meister an diesem Samstag erstmals der Öffentlichkeit. Im Rahmen des SWG-Cup in der Licher Dietrich-Bonhoeffer-Sporthalle treffen die Wetzlarer Rollis dabei um 16 Uhr auf den aufgerüsteten Ligakonkurrenten Hamburger SV. Bereits zuvor ist die Mannschaft um Neuzugang Steve Serio Gast beim Tag des Sports beim Bettenhaus Biermann in Gießen.

Bei Goldpartner Bettenhaus Biermann stehen Spieler, Trainerstab und Management zwischen 11 und 13 Uhr für Fotos, Autogramme und kurzweilige Gespräche mit dem Fanclub und allen Interessierten bei leckerer Verpflegung in gemütlicher Atmosphäre zur Verfügung. Mit dabei sind auch Steve Serio und Annabel Breuer, die beiden Neuzugänge des RSV Lahn-Dill.

Von dort aus geht es für die Mannschaft dann direkt weiter in die Dietrich-Bonhoeffer-Halle nach Lich, wo um 16:00 Uhr der erste Härtetest der Vorbereitung für Kapitän Michael Paye & Co. ansteht. Gegner Hamburger SV präsentiert sich dabei mit insgesamt sieben Neuzugängen deutlich aufgerüstet in Mittelhessen. Neben den ehemaligen RSV-Spielerinnen Annika Zeyen und Gesche Schünemann lotste Trainer Holger Glinicki mit Robin Poggenwisch und Marc van de Kuilen zwei niederländische Nationalspieler in die Hansestadt. Die wohl größte Verstärkung ist allerdings der Japaner Hiroaki Kozai, der von der University of Illinois kommt. Komplettiert wird der neu formierte Kader durch den Frankfurter Jan-Niklas Neuroth und den Tschechen Lukas Hartig, der aus Salzburg an die Elbe wechselte.

Die Aufgabe gegen die Hanseaten wird zudem durch die eigene personelle Situation nicht leichter, denn der Rekordpokalsieger muss auf die Dienste von Thomas Böhme und Christopher Huber verzichten, die zeitgleich bei der Junioren-Weltmeisterschaft im türkischen Adana um Edelmetall kämpfen. Zudem ist Center Joe Bestwick an den britischen Verband abgestellt und auch Lowpointer Björn Lohmann muss passen. Somit liegt die Hauptlast bei den Mittelhessen am Samstag auf den beiden US-Boys Paye und Serio sowie den deutschen Nationalspielern Jan Haller, Felix Schell und Marco Zwerger. Im zweiten Spiel des Tages beim SWG-Cup von Goldpartner Stadtwerke Gießen trifft Gastgeber Licher BasketBären (2. Bundesliga ProB) auf die Gießen 46ers (2. Bundesliga ProA), bereits am Freitagabend spielt BBL-Meister Brose Baskets Bamberg gegen die Eisbären Bremerhaven.

Eintrittskarten bekommen alle heimischen Basketballfans in der Geschäftsstelle der Licher BasketBären (Braugasse 24, Lich) oder unter www.adticket.de/Licher-BasketBaren.html zum Preis von 7,50 Euro (4,00 € ermäßigt). Kinder/Jugendliche bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Im Preis inklusive ist dabei auch die zweite Partie am Samstag zwischen den Lich und Gießen.

Spielplan SWG-Cup: Brose Baskets Bamberg – Eisbären Bremerhaven (Fr., 19:00 Uhr), RSV Lahn-Dill – Hamburger SV (Sa., 16:00 Uhr), Licher BasketBären – Gießen 46ers (Sa., 20:00 Uhr).

PM: RSV Lahn-Dill

Schreibe einen Kommentar