Das Magazin

Rollt. ist ein Indie-Magazin für Rollstuhlbasketball, die paralympische Bewegung und eine inklusive Gesellschaft. Rollt. ist irgendwo zwischen quietschenden Reifen, Trash Talk, orangenem Leder und dem Geräusch, wenn der letzte Wurf durch das Netz saust. Rollt. ist gemacht für die Generation Inklusion.

 

PAR_24_BRO_Rollt7_StatementUnter dem Namen „Rollt. Das Magazin für Rollstuhlbasketball “ verlegt die Parkettgeschichten GbR mit Sitz in Mainz ein Print-Magazin über die Korbjagd im Rollstuhl. Das Magazin entsteht in enger Kooperation mit der Rollstuhlbasketball-Bundesliga AG, den Bundesligisten sowie dem Team Germany und dem Fachbereich Basketball im Deutschen Rollstuhlsport-Verband e.V.

Pünktlich zur Eurobasketball (28. Juni – 07. Juli 2013) in Frankfurt erblickte das „Baby Rollt.“ das Licht der Welt und ein Team von ���Basketball-Verrückten“ Sportjournalisten veröffentlichte die erste Ausgabe – die nächste Rollt. erschien dann im September zum Auftakt der RBBL-Saison 2013/14.  Auf Grund der positiven Resonanz erscheinen vier Ausgaben pro Jahr geplant, der Umfang beträgt jeweils 60 Seiten, gedruckt wird in einer Auflage zwischen 1.000 und 5.000 Stück. Mittlerweile zählt das Magazin bereits über 600 Abonnenten bundesweit.

Eine Übersicht zu allen bisher veröffentlichten Ausgaben gibt es hier. Zu den Partnern des Magazins zählen u.a. AUDI Deutschland, die ING DiBa Bank, das inklusive Mode-Label inkluWAS, Rehability  oder die BG TEM.

2016 wurde Rollt. durch die DGUV und eine Experten-Jury für den German Paralympic Media Award in der Kategorie Print nominiert.