#3FragenAn … Marcus Kietzer (RSB Thuringia Bulls) & Thomas Böhme (RSV Lahn-Dill)

Am Sonntag kommt es zum großem Showdown in der Erfurter Messehalle zwischen den RSB Thuringia Bulls und dem RSV Lahn-Dill. Vor dem Aufeinandertreffen haben wir Marcus Kietzer (Elxleben) und Thomas Böhme (Wetzlar) drei Fragen an die Hand gegeben.

weiterlesen

24 Sekunden mit Andreas Joneck: „Köln verkauft sich unter den Erwartungen!“

 

Hinrunden-Abschluss in der Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL). Nach den Fazits von Dirk Passiwan und Martin Kluck kommt heute Andreas Joneck vom RSV Lahn-Dill zu Wort. Wir haben „24 Sekunden“ mit dem Manager des amtierenden Triple-Champions gesprochen.

weiterlesen

Rollt.-Spielerwahlen 2014/15: Über 10.000 abgegebene Stimmen

Gemeinsam mit Lesern, Fans, Partnern und Experten hatte die Rollt.-Redaktion in den vergangenen Wochen erstmalig zu Spielerwahlen als Abschluss der Saison 2014/15 ausgerufen. Zur Wahl standen der „inkluWAS-Youngster“, der „RBBL-Trainer des Jahres“, powered by baller´s planet, der AUDI-MVP sowie die wertvollsten Spieler der 2. RBBL Nord und 2. RBBL Süd. Übergreifend wurden 10.481 Stimmen abgegeben. Über die Awards durften sich Thomas Böhme (RSV Lahn-Dill), Josef Jaglowski (Oettinger RSB Team Thüringen), Kai Möller (BSC Rollers Zwickau), Tan Caglar (BG Baskets Rahden) und Matthias Güntner (Rhine River Rhinos) freuen.

weiterlesen

Pick and Rollt. #09: Nachwuchs mit grauen Haaren – Warum das nicht so einfach ist mit jungen und „jungen“ Rollstuhlbasketballern

Zum wichtigsten Selbstmarketing einer populären und professionell betriebenen Sportart gehört die „Nachwuchsarbeit“. Sich bewusst machen, wie man aktuell neue Sportler aufbaut, wie man dies zukünftig tun will und was am Ende der messbare Ertrag sein soll – das ist der Sinn und Zweck von Sportförderungs- und Leistungssportkonzepten. Nur: So wirklich eindeutig ist das im Rollstuhlbasketball gar nicht. Ich will mit Euch heute ein bisschen über die Nachwuchsförderung sinnieren.

weiterlesen

24 Sekunden mit Thomas Böhme: „Es ist einfach unglaublich, Weltmeister zu sein!“

Deutschland ist Rollstuhlbasketball-Weltmeister! Die U23-Junioren des Team Germany haben im türkischen Adana ein perfektes Turnier gespielt und sich in einem packenden Finale verdient den Titel gesichert.  In einem hoch dramatischen Endspielkrimi behielt das Team von Peter Richarz am Ende mit 69:65 (14:18/34:34/43:46) gegen Schweden die Oberhand. Damit gelang dem deutschen Nachwuchs das, was in diesem Sommer den beiden A-Nationalmannschaften bei der Eurobasketball in Frankfurt verwehrt blieb. Wichtiger Bestandteil des Erfolges: Thomas Böhme. Der pfeilschnelle Guard des RSV Lahn-Dill erzielte im Finale starke 28 Punkte. Wir haben uns mit ihm „24 Sekunden“ unterhalten.

weiterlesen