Raimund Beginskis | Der Multiplayer

Raimunds Beginskis ist vielseitig. Er ist ein Multiplayer bzw. ein Chamäleon auf und neben dem Platz. Von seinen Mitspielern und seinem Trainer wird er geschätzt. Wie auch der alte TV-Held MacGyver, ist der sympathische 35-Jährige eine Art Universalwerkzeug auf dem Court. Nicht umsonst ist der 2,0-Punkte-Mann Kapitän seiner Equipe. Einer Mannschaft, die wie Beginskis, hungrig auf einen Titel ist.

weiterlesen

Aleks Halouski | Der sanfte Riese

Er ist nicht nur Shootingstar, Topscorer und Motor des RSB Team Thüringen, sondern auch ein bescheidener, geerdeter und vorbildlicher Sportler, Mensch und Teamkamerad. Ein stiller und hart arbeitender Basketballer, der in Zukunft für das Team Germany auf Korbjagd gehen wird und schon jetzt seine Fans und die gegnerischen Trainer verzaubert. Die Rede ist von Aleks Halouski, dem sanften Riesen aus Minsk. Ein Porträt.

weiterlesen

Gipfeltreffen: Double-Bullen!

Deutschland hat einen neuen Deutschen Meister im Rollstuhlbasketball: Die RSB Thuringia Bulls setzen sich nach dem Pokalerfolg auch die Meisterschaftskrone auf und krönen damit eine beeindruckende Spielzeit in der RBBL mit lediglich einer Niederlage. Der bis dato amtierende Triple-Gewinner RSV Lahn-Dill muss sich mit dem zweiten Platz begnügen und nimmt so ab sofort die Rolle des Verfolgers ein. Nicht selten fiel in diesem Zuge iin den vergangenen 48 Stunden das Wort „Wachablösung“, schließlich geht eine Ära zu Ende.

weiterlesen

#Gipfeltreffen: Wachablö…

Rollstuhlbasketball-Herz was willst du mehr? Eine volle Halle, tolle Stimmung und ein geniales erstes Spiel in der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft im Rollstuhlbasketball. Mit 70:58 entführen die RSB Thuringia Bulls Spiel 1 beim Titelverteidiger RSV Lahn-Dill und führen damit in der inoffiziellen Serie beider Teams mit 3:1 nach gewonnen Spielen. Rund eine Woche nach dem dramatischen DRS-Pokalfinale der nächste Nackenschlag für die Mittelhessen. In den Finals selbst geht es am kommenden Wochenende mit einem, oder eben zwei Spielen weiter. Die Wachablösung also noch nicht vollständig vollzogen – und unsere Headline somit kein Tippfehler 😉

weiterlesen

DRS-Pokal 2016: Die Ouvertüre geht nach Thüringen

Die RSB Thuringia Bulls gewinnen den DRS-Pokal 2016. In einem dramatischen Finale setzt sich der Hauptrunden-Meister mit 72:70 gegen den bis dato amtierenden Pokalsieger RSV Lahn-Dill durch. Zum Matchwinner avancierte der Schwede Joakim Linden, der wenige Sekunde vor Ende der regulären Spielzeit an der Freiwurflinie cool blieb und die Thüringer Rollstuhlbasketballer so zum ersten nationalen Titel der Vereinsgeschichte schoss. Die Bronzemedaille geht an die BG Baskets Hamburg, die im Spiel um Platz 3 mit 63:50 gegen die BSC Rollers Zwickau triumphierten.

weiterlesen

Umfrage: Final Four 2016 – wer holt sich den Pott?

Am kommenden Wochenende wird in Elxleben der erste Titel der Rollstuhlbasketball-Saison 2015/16 vergeben – der DRS-Pokal. Bevor wir euch die teilnehmenden Teams vorstellen, wollen wir natürlich wissen: Wer holt sich den Pott?

weiterlesen

Playoffs, die Erste

Der RSV Lahn-Dill (75:55 vs. Trier) und die RSB Thuringia Bulls (81:70 vs. Hamburg) werden im ersten Halbfinal-Spiel um die Deutsche Meisterschaft ihrer Favoritenrolle gerecht und gehen in der Best-of-Three-Serie jeweils mit 1:0 in Führung. Auf die Rückspiele und damit auf die Entscheidung muss der Rollstuhlbasketball-Fan allerdings etwas warten, schließlich präsentieren sich die RBBL-Top-Teams zunächst auf europäischer Bühne. Erst am 19. März findet Partie Nummer 2 statt, eine optional dritte Begegnung direkt am 20. März. Heimrecht in dieser entscheidenden Runde genießen dann jeweils der RSV Lahn-Dill und die RSB Thuringia Bulls.

weiterlesen