Gipfeltreffen: Double-Bullen!

Deutschland hat einen neuen Deutschen Meister im Rollstuhlbasketball: Die RSB Thuringia Bulls setzen sich nach dem Pokalerfolg auch die Meisterschaftskrone auf und krönen damit eine beeindruckende Spielzeit in der RBBL mit lediglich einer Niederlage. Der bis dato amtierende Triple-Gewinner RSV Lahn-Dill muss sich mit dem zweiten Platz begnügen und nimmt so ab sofort die Rolle des Verfolgers ein. Nicht selten fiel in diesem Zuge iin den vergangenen 48 Stunden das Wort „Wachablösung“, schließlich geht eine Ära zu Ende.

weiterlesen

#Gipfeltreffen: Wachablö…

Rollstuhlbasketball-Herz was willst du mehr? Eine volle Halle, tolle Stimmung und ein geniales erstes Spiel in der Finalserie um die Deutsche Meisterschaft im Rollstuhlbasketball. Mit 70:58 entführen die RSB Thuringia Bulls Spiel 1 beim Titelverteidiger RSV Lahn-Dill und führen damit in der inoffiziellen Serie beider Teams mit 3:1 nach gewonnen Spielen. Rund eine Woche nach dem dramatischen DRS-Pokalfinale der nächste Nackenschlag für die Mittelhessen. In den Finals selbst geht es am kommenden Wochenende mit einem, oder eben zwei Spielen weiter. Die Wachablösung also noch nicht vollständig vollzogen – und unsere Headline somit kein Tippfehler 😉

weiterlesen

Spieler des Monats Dezember: André Bienek (RSB Thuringia Bulls)

Die RSB Thuringia Bulls sind die dominante Mannschaft der Rollstuhlbasketball-Bundesliga (RBBL). Die Thüringer Korbjäger stehen mit zehn Siegen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Unter diesen Erfolgen auch ein Heimsieg gegen Triple-Gewinner RSV Lahn-Dill. 

weiterlesen

Paukenschlag: Nationalspieler André Bienek wechselt nach Thüringen!

Überraschungscoups in Thüringen. Nach den öffentlich gewordenen Problemen bei der Rollibasketball-Spitzenmannschaft aus Zwickau, sichert sich das Oettinger RSB-Team Thüringen unter der Woche überraschend die Dienste des 26-jährigen Nationalsspielers Andre Bienek, der für die Equipe aus Elxleben schon am kommenden Wochenende spielberechtigt ist. Grund genug, für die Rollt. beim dem Manager des RSB-Teams, Lutz Leßmann, nachzuhaken.

weiterlesen