Status quo in Liga zwo | Die Aufsteigerfrage

Nachdem die Liga in der letzten Spielzeit mit neun Teams gestartet ist und diese Saison mit Rahden und München zwei Teams, neben dem „regulären Aufsteiger“ aus Hannover,  nachgerückt sind, stellt sich die Frage: Wer steigt dieses Jahr in die 1. RBBL auf? Wir haben in Ostbelgien, Bonn, Heidelberg und Osnabrück nachgefragt. Die Antworten lassen vor allem einen Rückschluss zu: Die Klubs wollen nur dann aufsteigen bzw. sich aktiv mit dem Thema auseinandersetzen, wenn sie im Abschlussklassement auf Rang eins abschließen. Dies heißt auch, dass sich die sportlichen Absteiger aus der 1. RBBL aktuell kaum Hoffnung auf den Verbleib in der Beletage machen dürfen.

weiterlesenStatus quo in Liga zwo | Die Aufsteigerfrage

Status quo in Liga zwo

Der neunte Spieltag in den zweiten Ligen gehört der Vergangenheit an. Seit unserem letzten Update über die zweithöchste Spielklasse in Rollstuhlbasketball-Deutschland, gab es in der Tabelle der zweiten Liga Nord eine wesentliche Veränderung, und zwar griffen die bis dato spiellosen BG Baskets 2 ins Geschehen ein. Nach Spieltag Nummer drei standen die Hamburger auf dem sechsten Tabellenrang. Ein Bild das sich geändert hat; denn Maya Lindholm & Co. haben sich auf den dritten Rang vorgekämpft. Ein Fragezeichen steht nach wie vor über bzw. hinter dem  „Der-Korb-ging-nicht-runter-Spiel“ der Nordlichter gegen den ASV Bonn, das am zweiten Spieltag stattfinden sollte. Die Tabellenränge der Bonner, Osnabrücker und des Schlusslichts aus Essen bleiben unverändert. Warendorf, Hannover und Köln rutschen jeweils einen Tabellenplatz nach unten.

weiterlesenStatus quo in Liga zwo

Der Status quo in Liga zwo

Die 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga | Was passiert eigentlich gerade in den 2. Ligen der RBBL? Es werden immer weniger Mannschaften, die noch in den beiden zweithöchsten Spielklassen Deutschlands spielen. Während die 2. Liga Nord immerhin noch mit 7 Mannschaften spielt und jeweils ein Hin- und ein Rückrundenspiel ausgetragen wird, sind es in der 2. RBBL nur noch 6 Mannschaften. Wie auch bereit in der letzten Saison werden hier mittlerweile drei Spiele gegeneinander gespielt, um den Spielplan zumindest etwas zu aufzupolstern. Bleibt zu hoffen, dass sich beide Ligen wieder mehr füllen. Wir haben ein paar Fakten zu den beiden zweiten Ligen für euch gesammelt.

weiterlesenDer Status quo in Liga zwo

Andreas Joneck im Interview: „Der Abstieg unserer zweiten Mannschaft ist bitter“

Während sich das Bundesliga-Team des RSV Lahn-Dill souverän für die Finalrunde um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, muss die Reserve in der 2. RBBL-Süd den bitteren sportlichen Gang in die Drittklassigkeit antreten. Ein herber Schlag, schließlich nutzen die Mittelhessen die 2. Mannschaft zur langfristigen Ausbildung von Talenten. Rollt. hat darüber mit RSV-Manager Andreas Joneck gesprochen.

weiterlesenAndreas Joneck im Interview: „Der Abstieg unserer zweiten Mannschaft ist bitter“

Wiedersehen macht Freude!

Die Finalserie um die Deutsche Meisterschaft im Rollstuhlbasketball lautet wie schon 2014/15, RSB Thuringia Bulls gegen den RSV Lahn-Dill. Die beiden besten Teams der Hauptrunde spielen somit auch 2016 den wichtigsten Titel um die Korbjagd im Stuhl aus. Die Favoriten setzten sich jeweils problemlos 2:0 gegen die Herausforderer aus Trier und Hamburg durch, die im zweiten Playoff-Halbfinale wenig entgegen zu setzen hatten.

weiterlesenWiedersehen macht Freude!

USC München: „Letztlich ist der Tabellenstand der Maßstab für den Unterschied!“

Der USC München steht vor der Rückkehr in die Rollstuhlbasketball-Bundesliga. Im Gespräch mit Rollt.-Redakteur Martin Schenk gibt USC-Vereinsvorsitzender Wolfgang Schäfer Einblick in die Pläne des Aufsteigers aus der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Süd.

weiterlesenUSC München: „Letztlich ist der Tabellenstand der Maßstab für den Unterschied!“

RoundUp 2. RBBL-Süd: Überraschungen in München und Ulm bleiben aus

Ohne den starken Leon Ole Schöneberg (Abitur-Vorbereitungen) konnten die Rolling Chocolate Heidelberg nur knapp gegen die erneut beeindruckend aufspielenden Ulmer gewinnen. Zur Halbzeit noch mit deutlicher Führung konnten die Heidelberger am Ende den Sieg nur knapp mit 51:58 behaupten, da André Hopp vorzeitig mit 5 Fouls vom Platz musste.

weiterlesenRoundUp 2. RBBL-Süd: Überraschungen in München und Ulm bleiben aus

Round Up 2. RBBL Süd: Keine Überraschungen im Süden

Mit einem fulminanten 93:57 Sieg gegen die Iguanas marschiert der USC München unaufhaltsam dem Aufstieg entgegen. Die Iguanas hatten dem überlegenen Auftreten der Lokalrivalen nichts entgegenzusetzen. Bei seinem ersten Einsatz zeigte der USC Neuzugang Brad Bough eine souveräne Leistung mit 16 Punkten und drei Assists.

weiterlesenRound Up 2. RBBL Süd: Keine Überraschungen im Süden

Rollt. Round Up 2. RBBL Süd: Wiesbaden verpasst Sensation

Die Rhine River Rhinos Wiesbaden haben die große Sensation verpasst und den großen Favoriten aus München ordentlich zum Wanken gebracht. Nach den Heimsiegen der vergangenen Woche sind die Bundesliga-Reserven der Mainhatten Skywheelers und des RSV Lahn-Dill zurück auf dem Boden der Tatsachen. Das Rollt. Round Up von Courtside-Reporterin Christa Weber.

weiterlesenRollt. Round Up 2. RBBL Süd: Wiesbaden verpasst Sensation

Rollt. Round Up 2. RBBL Nord: Keine Überraschungen im Norden

Ohne echte Überraschungen verlief der aktuelle Spieltag der 2. RBBL-Nord: Hannover United behält seine weiße Weste auch im neunen Jahr und gewann bei den Ahorn Panther Bielefeld/Paderborn. Im Duell der Verfolger setzten sich die BG Baskets Rahden beim RSC Osnabrück durch, gewannen auch den direkten Vergleich und sind somit der ärgste Verfolger der Hannoveraner. Auf Platz vier setzt sich der ASV Bonn, angeführt von Nationalspieler Thomas Becker, fest. Unsere Courtside-Reporter Tarik Cajo und Joel Schaake haben eine Übersicht zusammengetragen. 

weiterlesenRollt. Round Up 2. RBBL Nord: Keine Überraschungen im Norden