Was ist eigentlich in Sheffield los?

Auf der Insel, besser gesagt in South Yorkshire, geht’s aktuell rund. Das Rollstuhlbasketball-Team der Sheffield Steelers vermeldet einen Neuzugang nach dem anderen. Immer mehr hochkarätige Spieler schließen sich dem Kader an. Ein Britischer Nationalspieler nach dem anderen wechselt in die englische Universitätsstadt. Wir wollen ein wenig Licht ins Dunkel bringen und haben ein paar Fakten aus England für euch zusammengetragen.

weiterlesen

#Zadonk: Gesetzliche Unfallversicherung unterstützt Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg

2018 wird die Hansestadt Hamburg für zwei Wochen zur Inklusions-Hochburg. Vom 16. bis 26. August wird dort erstmals in Deutschland die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft ausgetragen. Rund um die Wilhelmsburger edel-optics.de Arena kämpfen 28 Nationalmannschaften um den Titel. Ein großes Rahmenprogramm begleitet die Meisterschaften: Hier kann inklusiver Sport, also der gemeinsame Sport von Menschen mit und ohne Behinderungen, in allen Variationen erlebt werden. Sport, Kultur und Musik zum Ausprobieren und zum Mitmachen werden die Besucherinnen und Besucher begeistern.

weiterlesen

#Zadonk: Kurzinformation Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018 in Hamburg

Hamburg wird Host City der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft  | Vom 16. bis 26. August 2018 wird das zweitgrößte Event im Behindertensport nach den Paralympics in der Hansestadt ausgetragen. Der Internationale Dachverband, die International Wheelchair Basketball Federation (IWBF), hat im Rahmen der Paralympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro, die Veranstaltung offiziell an Hamburg und das lokale Organisationskomitee, die WM 2018 Rollstuhlbasketball gGmbH, übertragen. Die Hansestadt Hamburg steht dabei voll hinter der Weltmeisterschaft und unterstützt nachhaltig und intensiv die Vorbereitungen. Die Hamburger Bewerbung hat sich gegen die internationalen Konkurrenten aus Japan, den USA und den Vereinten Arabischen Emiraten durchsetzen können.

weiterlesen

Duale Karriere – Leistungssport und dann?

Wie kann ein ambitionierter Athlet den Leistungssport und die Vorbereitung auf das Berufsleben nach der Rollstuhlbasketball-Karriere kombinieren? Das ist sicher eine Frage, die sich so einige Leistungssportler stellen müssen, wenn sich die Schulzeit dem Ende neigt und entschieden werden muss, ob der Sport oder die Zukunft nach dem Sport an erster Stelle steht.

weiterlesen

Interview mit Bo Kramer: „Ich habe Rollstuhlbasketball seit der ersten Sekunde geliebt und hab nicht mehr damit aufgehört.“

Jung, attraktiv und eine verdammt gute Basketballerin. Die Rede ist von Bo Kramer. Die niederländische Rollstuhlbasketball-Nationalspielerin trägt in der nahenden Spielzeit das Jersey des RSC Osnabrück. Die 19-Jährige hat uns von ihren Basketballanfängen, den großen Rollstuhlbasketball-Momenten und -Emotionen sowie ihrem Start bei den Niedersachsen erzählt.

weiterlesen

#JLP2017 | Team NRW | Landestrainer: Tarik Cajo

Den JLP werde ich als verantwortlicher (Landes-)Trainer nutzen, um … meinem jungen Team die Möglichkeiten zu geben, sich mit anderen Auswahlmannschaften zu messen. Wir sind noch im Umbruch, deswegen ist es wichtig, diese Spielpraxis als Erfahrung zur Weiterentwicklung zu nutzen. Die Spielerinnen und Spieler sollen in den Partien mehr Verantwortung im Team übernehmen, die ihnen in den Vereinen weiterhelfen kann.

weiterlesen

#JLP2017 | Team Ost | Landes-Co-Trainer: Marco Pompe

Den JLP werde ich als verantwortlicher (Landes-)Trainer nutzen, um  … ein besseres Netzwerk zu unseren Kollegen aus den anderen Bundesländern aufzubauen und gute Gespräche zu führen, um neue Methoden, u. a. der Kaderentwicklung, untereinander abzustimmen. Das Team Ost oder auch Mitteldeutschland besteht übrigens aus Spielern der folgenden Verbände: Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Berlin/Brandenburg.

weiterlesen

#JLP2017 | Team Hessen | Landestrainerin: Anna-Maria Müller

Den JLP werde ich als verantwortlicher (Landes-)Trainer nutzen, um …

… allen Spielern möglichst viel praktische Spiel- und Wettkampferfahrung zu geben und um verschiedene, in den Trainingsmaßnahmen erarbeitete, Techniken und Systeme, möglichst gut umzusetzen. Der JLP ist eine tolle Plattform für junge Spieler und Spielerinnen sich zu präsentieren, untereinander zu messen und voneinander zu lernen.

weiterlesen