3 Fragen an Benjamin Ryklin: “Ich bin aus Sicht des Vereines froh, dass es für die Rollstuhlbasketball-Szene eine Überraschung ist”

Die RBB München Iguanas haben heute bekannt gegeben, dass Andreas Ebertz von seinem Posten als Headcoach zurücktritt und Benny Ryklin das Ruder an der Seitelinie übernimmt.  Der neue Mann am „Seitenlinien-Ruder“ hat uns ein paar Fragen zur aktuellen Situation beantwortet. 

weiterlesen

Interview mit Cristian Gomez & Maximiliano Ruggeri: „Mit den Baskets 96 Rahden wollen wir die Klasse halten“

Kurz nach Saisonbeginn hat sich Kevin Kleiber mit den beiden argentinischen Nationalspielern im Dress der Baskets 96 Rahden, Maximiliano Ruggeri & Cristian Gomez, unterhalten. Das südamerikanische Duo hat sich unter anderem über die RBBL, ihren neuen Verein und die Ziele für die Weltmeisterschaft geäußert.

weiterlesen

Interview mit Martin Kluck: „Ich bin bereit alles in meiner Macht stehende dafür zu tun, um das Maximum für das Team Germany und damit auch für den Rollstuhlbasketball in Deutschland rauszuholen.“

Neben seinen zahlreichen Beschäftigungen als Headcoach von Hannover United, Trainer am paralympischen Stützpunkt, Landestrainer, U19-Nationaltrainer und seit neuestem auch Co-Trainer der Herren-Nationalmannschaft, hat sich Martin Kluck Zeit genommen, uns ein paar Fragen zu seinem neuen Amt zu beantworten. 

weiterlesen

Die Euroleague im Überblick

Seit einigen Tagen steht es fest: Die RSB Thuringia Bulls und der RSV Lahn-Dill sind Gastgeber für zwei der drei Vorrundengruppen in der Championsleague 2018. Insgesamt nehmen  5 deutsche Teams am Euro Cup teil. In der Championsleague treten die RSB Thuringia Bulls, der RSV Lahn-Dill und die BG Baskets Hamburg an. In der Euroleague 2 wollen die Rhine River Rhinos Wiesbaden und die RBC Köln 99ers in das Finale des Willi-Brinkmann-Cups einziehen.

weiterlesen

Der Status quo in Liga zwo

Die 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga | Was passiert eigentlich gerade in den 2. Ligen der RBBL? Es werden immer weniger Mannschaften, die noch in den beiden zweithöchsten Spielklassen Deutschlands spielen. Während die 2. Liga Nord immerhin noch mit 7 Mannschaften spielt und jeweils ein Hin- und ein Rückrundenspiel ausgetragen wird, sind es in der 2. RBBL nur noch 6 Mannschaften. Wie auch bereit in der letzten Saison werden hier mittlerweile drei Spiele gegeneinander gespielt, um den Spielplan zumindest etwas zu aufzupolstern. Bleibt zu hoffen, dass sich beide Ligen wieder mehr füllen. Wir haben ein paar Fakten zu den beiden zweiten Ligen für euch gesammelt.

weiterlesen

Was ist eigentlich in Sheffield los?

Auf der Insel, besser gesagt in South Yorkshire, geht’s aktuell rund. Das Rollstuhlbasketball-Team der Sheffield Steelers vermeldet einen Neuzugang nach dem anderen. Immer mehr hochkarätige Spieler schließen sich dem Kader an. Ein Britischer Nationalspieler nach dem anderen wechselt in die englische Universitätsstadt. Wir wollen ein wenig Licht ins Dunkel bringen und haben ein paar Fakten aus England für euch zusammengetragen.

weiterlesen

#Zadonk: Gesetzliche Unfallversicherung unterstützt Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg

2018 wird die Hansestadt Hamburg für zwei Wochen zur Inklusions-Hochburg. Vom 16. bis 26. August wird dort erstmals in Deutschland die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft ausgetragen. Rund um die Wilhelmsburger edel-optics.de Arena kämpfen 28 Nationalmannschaften um den Titel. Ein großes Rahmenprogramm begleitet die Meisterschaften: Hier kann inklusiver Sport, also der gemeinsame Sport von Menschen mit und ohne Behinderungen, in allen Variationen erlebt werden. Sport, Kultur und Musik zum Ausprobieren und zum Mitmachen werden die Besucherinnen und Besucher begeistern.

weiterlesen

#Zadonk: Kurzinformation Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018 in Hamburg

Hamburg wird Host City der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft  | Vom 16. bis 26. August 2018 wird das zweitgrößte Event im Behindertensport nach den Paralympics in der Hansestadt ausgetragen. Der Internationale Dachverband, die International Wheelchair Basketball Federation (IWBF), hat im Rahmen der Paralympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro, die Veranstaltung offiziell an Hamburg und das lokale Organisationskomitee, die WM 2018 Rollstuhlbasketball gGmbH, übertragen. Die Hansestadt Hamburg steht dabei voll hinter der Weltmeisterschaft und unterstützt nachhaltig und intensiv die Vorbereitungen. Die Hamburger Bewerbung hat sich gegen die internationalen Konkurrenten aus Japan, den USA und den Vereinten Arabischen Emiraten durchsetzen können.

weiterlesen