#Zadonk: Kurzinformation Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018 in Hamburg

Hamburg wird Host City der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft  | Vom 16. bis 26. August 2018 wird das zweitgrößte Event im Behindertensport nach den Paralympics in der Hansestadt ausgetragen. Der Internationale Dachverband, die International Wheelchair Basketball Federation (IWBF), hat im Rahmen der Paralympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro, die Veranstaltung offiziell an Hamburg und das lokale Organisationskomitee, die WM 2018 Rollstuhlbasketball gGmbH, übertragen. Die Hansestadt Hamburg steht dabei voll hinter der Weltmeisterschaft und unterstützt nachhaltig und intensiv die Vorbereitungen. Die Hamburger Bewerbung hat sich gegen die internationalen Konkurrenten aus Japan, den USA und den Vereinten Arabischen Emiraten durchsetzen können.

Sportsenator Andy Grote sagt: „Ich freue mich, dass Hamburg mit seinem Konzept international überzeugen konnte. Wir setzen damit ein klares Zeichen für die Unterstützung des paralympischen Sports.“ Die Ausrichtung der Rollstuhlbasketball-WM 2018 „stärkt die Rolle Hamburgs als Hochburg des paralympischen Basketballs“.

| Rollstuhlbasketball in Zahlen und Fakten |

Rollstuhlbasketball ist die bekannteste und zugleich attraktivste Behindertensportart. Die IWBF repräsentiert den Mitgliederstärksten Verband im Internationalen Paralympischen Komitee. Das Regelwerk ist dem klassischen Fußgängerbasketball angelehnt und leicht zu verstehen. Weltweit spielen 86.000 Spielerinnen und Spieler in 106 Ländern aktiv Rollstuhlbasketball. Deutschland stellt dabei seit vielen Jahren sehr erfolgreiche Teams.

Die deutsche Damen Nationalmannschaft erreichte bislang folgende Ergebnisse:

 Silbermedaillengewinner der Paralympics in Rio de Janeiro 2016

 Goldmedaillengewinner der Paralympics in London 2012

 Silbermedaillengewinner der Paralympics in Peking 2008

 Vize-Weltmeister 2010

 7facher Europameister

Die deutschen Herren konnten folgende Erfolge erringen:

 2. Platz (2011) und einen 3. Platz (2007) bei den Europameisterschaften erringen.

| Eventdaten |

Nation: Deutschland

Stadt: Hamburg Teams: 28 (12 Frauen | 16 Männer)

Teilnehmer: 1000 (600 Teammitglieder | 400 Offizielle & Helfer)

Event Zeitraum: 16.08.2018 – 26.08.2018

| Zielstellungen |

Die Veranstaltung in Hamburg soll zu einem globalen Event werden, dass für alle bestehenden Rollstuhlsportler und im besonderen Rollstuhlbasketballer sowie deren Fans umfassend zugänglich ist. Erwartet werden die 28 besten Rollstuhlbasketball Teams der Welt, die den Weltmeister in Hamburg in einem perfekt organisierten Turnier unter professionellen Rahmenbedingungen ermitteln sollen. Neben dem eigentlichen Turnier ist es geplant im direkten Umfeld des Events ein sportliches und kulturelles Rahmenprogramm anzubieten, dass ein attraktives und inklusives Begegnungsangebot für den Zeitraum der WM in Hamburg sein wird. Ergänzend dazu wird es entsprechende Fachveranstaltungen geben. Die 2018 Wheelchair Basketball World Championships for Men and Women in Hamburg sollen insgesamt mehr als nur ein Turnier sein – es wird ein reichweiten- und impactstarkes Sport- und Kommunikationsprojekt. Dabei ist es von besonderem und nachhaltigem Interesse die Bekanntheit des Behindertensports und die Sympathie der Sportart Rollstuhlbasketball zu steigern. Dabei ist der Transport der Aussage, dass Rollstuhlbasketball die Sportart ist, die auf attraktive Art und Weise Inklusion ermöglicht ein besonderes Anliegen.

| Veranstaltungsrahmen |

Das Turnier wird zunächst klassisch in einer Gruppenphase gespielt. Anschließend folgen die Platzierungsrunden bis zum Finale. Das Veranstaltungsgelände selbst wird einen hohen Entertainment-Wert besitzen. Zuschauer ohne sportliche Vorkenntnisse sollen Lust auf die Veranstaltung bekommen und über das Rahmenprogramm zum Rollstuhlbasketball geleitet werden. Die gesamte Gestaltung und das Programm werden vermitteln, dass man dort einen spannenden, interessanten, coolen und unterhaltsamen Tag zu jeder Tageszeit verbringen kann und eine spannenden Sport auf höchstem Niveau erleben kann. Das Ausprobieren des Behindertensportes mit unterschiedlichen sportlichen Mitmachangeboten und kulturellen, sowie kulinarischen Angeboten ist dabei obligatorisch. Das gesamte Programm und die Umfeldbedingungen werden inklusiv gestaltet sein und Menschen mit und ohne Behinderungen gleichermaßen ermöglichen, die Weltmeisterschaft zu erleben.

PM: WM 2018 Rollstuhlbasketball gGmbH

Schreibe einen Kommentar