DRS/Team Germany: U23 WM – Zum Auftakt in die Verlängerung

Hauchdünner 91:89-Erfolg gegen starken Iran – Der mit großen Medaillenhoffnungen zur Junioren-Weltmeisterschaft ins türkische Adana aufgebrochene deutsche Rollstuhlbasketball-Nachwuchs tat sich in der Auftaktpartie enorm schwer und musste am Ende gegen den starken Iran in die Verlängerung. Nach 45 Spielminuten war es letztendlich Thomas Böhme, der mit seinen 30 Punkten den hauchdünnen 91:89 (24:19/44:31/55:55/81:81)-Erfolg maßgeblich sicherstellte.

Zu Beginn wurde die Mannschaft von Bundestrainer Peter Richarz ihrer Favoritenrolle durchaus gerecht, führte nach dem 6:8 (4.) zu Beginn des zweiten Viertels bereits mit 29:19 (12.) durch Jens-Eike Albrecht und war so zur Halbzeit vermeintlich bereits auf der Siegesstraße. Doch die vor allem kämpferisch überzeugenden Iraner kamen nach dem Seitenwechsel immer besser ins Spiel und hatten beim 51:50 (28.) kurz vor Ende des dritten Viertels erstmals wieder die Nase vorn.

In einem hochdramatischen Schlussspurt sah das Team Germany zwei Minuten vor der Schlusssirene erneut wie der Sieger aus (79:73), ehe es Topscorer Böhme war, der die deutschen Farben acht Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit in die Verlängerung retten musste. Hier hatte Deutschland zwar mit 85:81 (41.) erneut die Nase wieder schnell vorn, doch selbst das fünfte Foul von Irans Topscorer Morteza Ebrahimi (43.) ließ den deutschen Nachwuchs noch nicht am Ziel sein.

Bereits am Sonntag wartet auf den amtierenden Europameister nun um 11:15 Uhr (MESZ) Südafrika, eine Aufgabe die für die jungen Deutschen von der Papierform her deutlich einfacher zu lösen sein dürfte.

Iran: Morteza Ebrahimi (32), Omid Hadiazhar (28), Morteza Abedi (21), Mohammad Nezhad (4), Meysam Parsa (4), Mohammad Andayesh, Ali Kerdabadi, Milad Kheradmand, Abolfazl Shirinabadifarahani, Hassan Sayari, Peyman Yaghoubi, Hassan Asadiani (n.e.).

Deutschland:  Thomas Böhme (30/1 Dreier, RSV Lahn-Dill), Jens-Eike Albrecht (22, RSB Team Thüringen), Leon Ole Schöneberg (20, SGK Heidelberg), Kai Möller (14, RSC-Rollis Zwickau), Nico Dreimüller (3, 1. FC Kaiserslautern Rolling Devils), Jan Sadler (2, Hannover United), Lukas Jung (1. FC Kaiserslautern Rolling Devils), Philip Schorp (RSKV Tübingen), Christopher Huber (n.e., RSV Lahn-Dill), Tim Lange (n.e., Rolling Lions Dresden), Dominik Zielke (n.e., Köln 99ers).

 

Vorrundengruppe A
Kanada Südafrika

62:31

Mexiko Großbritannien

42:67

Iran Deutschland

89:91 nV

1. Kanada

1

2:0

62:31

2. Großbritannien

1

2:0

67:42

3. Deutschland

1

2:0

91:89

4. Iran

1

0:2

89:91

5. Mexiko

1

0:2

42:67

6. Südafrika

1

0:2

31:62

Südafrika Deutschland

So., 11:15

Mexiko Iran

So., 13:30

Großbritannien Kanada

So., 15:45

Südafrika Mexiko

Mo., 10:45

Kanada Deutschland

Mo., 11:15

Iran Großbritannien

Mo., 15:45

Mexiko Kanada

Di., 13:00

Südafrika Iran

Di., 13:30

Großbritannien Deutschland

Di., 18:00

Kanada Iran

Mi., 13:00

Südafrika Großbritannien

Mi., 13:30

Mexiko Deutschland

Mi., 15:45

 

Vorrundengruppe B
Japan Italien

51:70

Australien Schweden

55:57

Türkei Venezuela

Sa., 18:00

1. Italien

1

2:0

70:51

2. Schweden

1

2:0

57:55

3. Türkei

0

0:0

0:0

  Venezuela

0

0:0

0:0

5. Australien

1

0:2

55:57

6. Japan

1

0:2

51:70

Schweden Japan

So., 10:45

Venezuela Australien

So., 13:00

Türkei Italien

So., 18:00

Schweden Venezuela

Mo., 13:00

Australien Italien

Mo., 13:30

Türkei Japan

Mo., 18:00

Italien Schweden

Di., 10:45

Japan Venezuela

Di., 11:15

Türkei Australien

Di., 15:45

Australien Japan

Mi., 10:45

Venezuela Italien

Mi., 11:15

Türkei Schweden

Mi., 18:00

 

Viertelfinale
1. Gruppe A 4. Gruppe B

Do., 12.09.

2. Gruppe A 3. Gruppe B

Do., 12.09.

3. Gruppe A 2. Gruppe B

Do., 12.09.

4. Gruppe A 1. Gruppe B

Do., 12.09.

 

Hinterlasse einen Kommentar