DRS/Team Germany: Finaler Nominierungsvorschlag steht

Nicolai Zeltinger benennt seine 12 Kandidaten für Teneriffa | Kurz nach der Rückkehr vom ersten Sichtungslehrgang der Herren am vergangenen Wochenende in Vechta hat Herren-Bundestrainer Nicolai Zeltinger und sein Betreuerstab seine zwölf Athleten benannt, die für die deutschen Farben bei den Europameisterschaften im Juni auf das Parkett von Teneriffa rollen sollen.

Erstmals haben dabei die Youngsters Phillip Schorp und Matthias Güntner den Sprung von den Junioren in den A-Kader der deutschen Nationalmannschaft geschafft. Und auch Jan Gans von den BSC Rollers aus Zwickau feiert seine Premiere im Trikot des Team Germany. Der 30-jährige Center machte zuletzt durch seine starke Leistung unter dem Korb auf sich aufmerksam und rangiert mit insgesamt 278 erzielten Punkten unter den Top Ten der Liga Topscorer in der RBBL.

Die Basis des Teams bilden gestandene Rollstuhlbasketball-Größen und Routiniers in den Reihen des Team Germany. So setzt das Team um Nicolai Zeltinger auf das offensivstarke Duo Aliaksandr Halouski und Dirk Passiwan, welches durch den ebenfalls treffsicheren Thomas Böhme bestens ergänzt wird. Jan Haller, Frank Oehme und Kai Möller werfen zudem eine gute Portion Erfahrung auf internationalem Boden in die Waagschale. Aber auch die jungen Chris Huber und Nico Dreimüller haben sich mittlerweile zu festen Größen in den Reihen des Team Germany entwickelt.

Neben der Zusammenstellung des Kaders standen für die Athleten während des Selection Camps intensive Trainingseinheiten und auch eine ausführliche Diagnostik RBB relevanter konditioneller Voraussetzungen auf dem Plan. Es folgten Einheiten zur Technik, Taktik, Sportpsycholgie und Krafttraining sowie einige Trainingsspiele in verschiedenen Aufstellungen. Vor allem die Motivation und die Einsatzbereitschaft der Rookies hinterließ einen bleibenden Eindruck bei Headcoach Nicolai Zeltinger und seinem Team.

„Ich bin sehr angetan von dem Einsatzwillen und der Lernbereitschaft der vielen jungen Athleten, die am Camp teilgenommen haben. Die abgesprochene Pause von Andre Bienek werden wir insbesondere über die Verteidigung kompensieren müssen. Das wird nicht leicht werden. Ebenso hat uns die Nachricht von einer Verletzung von Dirk Passiwan am Dienstag geschockt. Trotzdem oder gerade deswegen sollten wir positiv gestimmt sein. Wir haben eine starke Gruppe zusammenstellen können, die noch enger zusammen rücken wird und jetzt bereits schon großes Vertrauen zueinander aufgebaut hat.“

Als letzter Schritt steht nun noch die endgültige und offizielle Nominierung durch den Deutschen Behinderten Sportverband (DBS) an.

EM-Kader der deutschen Herren-Nationalmannschaft (Spieler/Jahrgang/Klassifizierung/Verein):

Thomas Böhme 1991 3.0 RSV Lahn Dill Hessen

Nico Dreimüller 1997 2.0 RSV Lahn Dill Hessen

Jan Gans 1987 4.0 BSC Rollers Zwickau Sachsen

Matthias Güntner 1998 4.5 Rhine River Rhinos Hessen

Jan Haller 1988 2.0 RSV Lahn Dill Hessen

Aliaksandr Halouski 1987 4.5 RSB Thuringia Bulls Thüringen

Christopher Huber 1995 1.0 RSV Lahn Dill Hessen

Kai Möller 1991 3.0 BG Baskets Hamburg Hamburg

Frank Öhme 1984 1.0 BSC Rollers Zwickau Sachsen

Dirk Passiwan 1976 4.5 Doneck Dolphins Trier Rheinland-Pfalz

Jan Sadler 1993 3.0 Hannover United Niedersachsen

Phillip Schorp 1993 1.0 Hannover United Niedersachsen

PM: DRS/Team Germany

Schreibe einen Kommentar