Category Archives

    Allgemein

  • All
  • Hamburg: Drei Neuzugänge und ein Abschied bei den BG Baskets Hamburg

    Kaderplanungen der HSV-Rollstuhlbasketballer schreiten voran | In der kommenden Saison verstärken Rückkehrer Reo Fujimoto und die beiden US-Amerikaner Derek Hoot und Ryan Neiswender das Team der BG Baskets Hamburg. Nachdem der Japaner Fujimoto bereits von 2014 bis 2017 für die Baskets spielte, kehrt er nun zurück in die Hansestadt. Der japanische Nationalspieler fällt besonders durch seine Größe, Dynamik und seine Wurfstärke auf. In seiner bisherigen Karriere feierte der 4.5-Punkte-Spieler zudem zahlreiche nationale und internationale Erfolge.

    Ebenfalls neu beim HSV Top-Team ist Derek Hoot. Als Offensivspieler, Ballverteiler und auch defensivstarker Spieler ist Derek Hoot auf vielen Positionen einsetzbar. Für den 4.5-Spieler aus Middleton werden die BG Baskets Hamburg die erste Station auf europäischer Ebene sein.

    Der zweite Neuzugang aus den USA, Ryan Neiswender, hat mit der amerikanischen Nationalmannschaft bereits viele Erfahrungen gesammelt und soll bei den BG Baskets vor allem die Offensive durch eigene Körbe und Assists verstärken. Einen ersten Eindruck vom Neuzugang können sich die Zuschauer bereits bei der WM 2018 in Hamburg machen.

    „Mit unseren drei Neuzugängen haben wir uns sportlich sehr gut verstärkt. Besonders freut mich die Rückkehr von Reo nach seiner langwierigen Verletzungspause. Er ist menschlich wie spielerisch eine super Verstärkung für unser Team“, so Trainer Holger Glinicki.

    Nach zwei Jahren bei den HSV-Rollstuhlbasketballern verlässt Kai Möller das Team und schließt sich dem RSV Lahn-Dill an. Für die Zukunft wünschen wir Kai alles Gute und bedanken uns für seinen Einsatz und zwei tolle gemeinsame Jahre beim HSV.

    PM: BG Baskets Hamburg | Foto: Steffie Wunderl

  • Wetzlar: Kai Möller wechselt von der Elbe an die Lahn

    27-jähriger Nationalspieler kommt aus Hamburg | Nach Center Jan Gans hat der RSV Lahn-Dill einen weiteren Neuzugang für die neue Saison an Bord. Von Ligakonkurrent BG Baskets Hamburg wechselt Nationalspieler Kai Möller nach Wetzlar und schließt sich den Wetzlarer Rollstuhlbasketballern an. Continue Reading

  • Interview mit Franziska Lang: „Wenn man den Basketball liebt, ist es egal, ob man im Rollstuhl sitzt oder nicht.“

    Wir von der Rollt. beschäftigen uns bekanntlich viel mit den Damen und Herren auf dem Court. Ein wichtiger Faktor im Sportlerleben sind jedoch auch die Menschen, die den Athleten und Athletinnen Rückhalt, Kraft und Energie geben und auch in schwierigen Zeiten zu den rollenden Korbjägern stehen.  Wir haben dies zum Anlass genommen, um bei Franziska Lang, der Schwester von Nationalspielerin Katharina Lang, nachzufragen, wie sie die sportliche Entwicklung ihrer Schwester wahrgenommen hat und wahrnimmt. Herausgekommen sind ehrliche, frische aber durchaus auch kritische Antworten. Continue Reading

  • DRS: Wer wird deutscher Meister der Damen 2018?

    7 Teams kämpfen in Ulm um den Titel | Nach dem DRS Pokal, dem RBBL Finale und dem IWBF Champions League Final Four steht die nächste Titelentscheidung der aktuellen Rollstuhlbasketball-Saison kurz bevor. Vom 11.-13. Mai wird in der Ulmer Kuhberghalle der deutsche Meister der Damen gesucht. Neben dem Titelverteidiger aus Hessen und dem letztjährigen Vize-Meister Bayern sind auch die Teams aus Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, die Köln 99ers, Niedersachen und Hamburg am Start. Zudem ist eine Gästemannschaft aus dem schwedischen Malmö dabei, die aber nicht aktiv in die Titelentscheidung eingreifen wird. Continue Reading

  • Cassandras Plaudercouch | Interview mit Lisa Nothelfer

    Mit wie viel Jahren hast du gemerkt, dass Rollstuhlbasketball dein Sport ist und wie intensiv hast du trainiert?

    Mit 19 Jahren bin ich durch eine Bekanntschaft auf den Basketball gestoßen.  Anschließend wurde mir vom BSSV Kaufbeuren ein Sportstuhl besorgt und zur Verfügung gestellt. Es hat gar nicht so lange gedauert, bis das Feuer zündete. Mit jedem neuen Sportler lernte man auch stets andere Vereine und Teams kennen. Und ich war schnell bereit, mir jedes Training anzusehen und mit Gas zu geben. So habe ich eigentlich von Anfang an fast jeden Tag trainiert. Dann stand auch schon München vor der Tür. Die Qualität und die Härte des Trainings haben sich natürlich nochmal stark verändert, aber man kommt mit der Zeit gut rein. Continue Reading

  • #RolltisZadonkingyou | „I’m super excited to go back and play in Hamburg with the national team.“

    Hiroaki Kozai is one of the key players of the Japanese  wheelchair basketball national team. While he recently played the Champions League Final Four with the RSV Lahn-Dill and will soon be  preparing for the World Championship in Hamburg,  he took the time to answer the Rollt. editorial team a few questions. Continue Reading

  • 3 Fragen an Hiroaki Kozai: “Ich bin total aufgeregt, nach Hamburg zurück zu kommen und dort mit der Nationalmannschaft zu spielen.“

    Hiroaki Kozai ist einer der Schlüsselspieler der japanischen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft. Während er jüngst das Champions League Final Four mit dem RSV Lahn-Dill gespielt hat und in Kürze mit den Vorbereitungen für die Weltmeisterschaft in Hamburg beschäftigt sein wird, hat er sich letzte Wochen noch einmal die Zeit genommen, um der Rollt.-Redaktion ein paar Fragen zu beantworten. Continue Reading

  • Hamburg: BG Baskets planen kommende Saison

    Drei weitere Spieler bleiben beim HSV Top-Team | Nachdem die Verträge von Trainer Holger Glinicki und Spieler Alireza Ahmadi bereits verlängert wurden, können nun weitere positive Nachrichten vermeldet werden: Auch die Spieler Vasily Kochetkov, Marcin Balcerowski und Asael Yona Shabo spielen auch kommende Saison für die BG Baskets. Continue Reading

  • DRS: Europäische Krone geht nach Deutschland

    RSB Thuringia Bulls gewinnen die Champions League 2018 | Erstmals in der Vereinsgeschichte haben die RSB Thuringia Bulls den höchsten europäischen Thron erklommen und am gestrigen Samstag Abend das Finale der Champions League gewonnen. Gegen den hochkarätig besetzten Titelverteidiger CD Ilunion Madrid lieferte das Team aus Elxleben über vier Viertel hinweg eine souveräne und hochklassige Vorstellung ab und belohnte sich mit dem 74:39 (19:10/35:25/57:29) Erfolg verdient mit dem Pokal. Der zweite deutsche Vertreter beim Final Four der europäischen Königsklasse, der RSV Lahn Dill, musste sich hingegen zweimal geschlagen geben und schließlich mit dem vierten Platz begnügen. Continue Reading

  • Elxleben: Die RSB Thuringia Bulls setzen sich die europäische Krone auf

    Am Ende steht grenzenloser Jubel und ein Eintrag in die Geschichtsbücher des Thüringer Sports. Die Thuringia Bulls gewinnen die Champions League 2018 im Rollstuhlbasketball und verhindern damit den dritten Titelgewinn von Madrid in Folge. Continue Reading