• Wetzlar: Start der Playoff-Finalserie gegen Thuringia Bulls

    Letztes Heimspiel der Saison – 98er Team zu Gast – dreifacher Abschied | Nur sechs Tage nach dem Pokaltriumph fällt für den frischgebackenen deutschen Pokalsieger am Samstagabend um 19:30 Uhr der Startschuss für die Playoff-Finalserie um die Deutsche Meisterschaft. Das Heimspiel gegen den Rivalen RSB Thuringia Bulls ist dabei zugleich der letzte Auftritt der Saison im eigenen Wohnzimmer August-Bebel-Sporthalle und bietet auch abseits des Parketts erneut zahlreiche Highlights. Continue Reading

  • DRS/Team Germany: Abschied eines wahrhaft Großen – Dirk Köhler beendet Team Germany Karriere

    Er prägte die Position des Centers im Trikot des Team Germany wie kein anderer: Dirk Köhler. Nach über 20 Jahren Einsatz für die deutschen Farben hat der gebürtige Bad Hersfelder nun seinen Abschied aus den deutschen Reihen verkündet. Eine Ära geht zu Ende! Continue Reading

  • Cassandras Plaudercouch | Interview mit Dan Highcock

    Dein letztes Spiel mit den RSB Thuringia Bulls war das Match um die deutsche Meisterschaft 2016. Was hat dir der Titelgewinn bedeutet, wie hast du dich gefühlt und was hast du daraus für dich mitgenommen?

    Das letzte Match, das ich gespielt habe, war das Finale der EuroLeague 2 in Valladolid. Es war ein Tag mit gemischten Gefühlen. Ich war froh, als wir unsere dritte Trophäe des Jahres gewonnen hatten, aber ich denke, dass ich eher traurig war, weil ich wusste, dass ich das Team und alle Freunde, die ich in Elxleben hatte, verlassen werde.

    Du hast bevor du bei den Thuringia Bulls gespielt hast, schon in Spanien bei BSR Valladolid gespielt, wie ist es jetzt für dich wieder in Spanien zu spielen? Was ist in Albacete anders?

    Ja, es ist das zweite Mal, dass ich in Spanien gespielt habe. Ich habe die Liga  lieben gelernt. Es geht hier sehr robust zu. Und ich muss zugeben, dass ich auch den Lebensstil hier sehr gerne mag. Ich glaube, es passt gut zu mir, hier zu leben und zu spielen.

    Deine alte Mannschaft, die RSB Thuringia Bulls, waren, genauso wie Albacete, in Cantu bei der Champions League. Wie war es für dich, sie wiederzusehen?

    Als ich die Mannschaft in Cantu gesehen habe, war ich wirklich aufgeregt und glücklich. Es war toll, jeden wieder zu sehen.

    Was vermisst du am meisten aus Thüringen? Wo sind die größten Unterschiede zwischen dem Rollstuhlbasketball in Deutschland und Spanien?

    Das, was ich am meisten an Thüringen vermisse, sind die Menschen. Ich habe einige gute Freunde gefunden in den zwei Jahren, die ich dort war. Ein besonderer Dank geht an Lutz, der sichergestellt hat, dass alles in Ordnung war, während meiner Zeit in Thüringen.

    Du hast ein Buch über Fitness im Rollstuhl geschrieben. Wie bist du auf diese Idee gekommen? Die Veröffentlichung war in Englisch, wird es auch in Deutsch veröffentlicht?

    Ja, ich habe das Buch geschrieben während ich in Erfurt war (grinst). Meine Inspiration bzw. der Anstoß war, dass ich einige Rollstuhlfahrer als Klienten betreut habe, die ähnliche Probleme beim Training hatten, so dass ich ein System entwickelt habe, so dass nahezu jeder Rollstuhlfahrer allein trainieren kann. Und dies nur mit ein paar Ausrüstungsgegenständen und ohne vom Stuhl zu einer Hantelbank oder einem Gerät zu wechseln. Es wird demnächst aktualisiert, hier und da verbessert werden und auch in deutscher und spanischer Sprache veröffentlicht.

    Werden wir uns bei der WM in Hamburg sehen?

    Ich bin nicht sicher, ob ich in Hamburg sein werde. Vielleicht komme ich, um mir das Halbfinale und Finale anzusehen. Das ist aber noch nicht sicher.

    Schön, dass du dir die Zeit genommen hast und ich freue mich auf unser Wiedersehen.

    Ich freue mich ebenfalls, dich sehr bald wieder zu sehen.

     

    Fragen & Foto: Cassandra Rüger | Lektorat: Annika Aul

  • #RolltisZadonkingyou | Hamburgs Stadtviertel

    Da hatten wir doch mal eben vor, ein paar Infos rund um die Stadtteile Hamburgs zu liefern. Unglaublich aber wahr, die Hansestadt hat 104 Stadtteile in 7 Bezirken! Aus Informationen zu so vielen Stadtteilen könnte man fast einen Roman schreiben. Da müsst ihr also selber mal ran. Schaut doch mal unter https://hamburg-stadtteile.de/. Selbstverständlich wollen wir euch nicht ohne Informationen lassen. Continue Reading

  • Wetzlar: Dirk Köhler und Felix Schell treten ab

    Letzter Erstligaauftritt am Samstag im Playoff-Finale | Wenn am kommenden Samstagabend in der Wetzlarer August-Bebel-Sporthalle das erste Playoff-Finalspiel um die Deutsche Meisterschaft gegen die RSB Thuringia Bulls steigt, rollen mit Dirk Köhler und Felix Schell die beiden Langen des RSV Lahn-Dill zum letzten Mal im Erstligatrikot auf das Parkett. Die beiden Center treten aus dem Rampenlicht 1. Bundesliga zurück und werden voraussichtlich in der kommenden Saison im Kooperationsteam Lahn-Dill Skywheelers in der 2. Bundesliga Süd zu sehen sein. Continue Reading

  • Elxleben: RSB Thuringia Bulls reisen zum Spiel 1 um die Deutsche Meisterschaft im Rollstuhlbasketball nach Wetzlar.

    Nach der 70:69 Overtime Halbfinalniederlage und dem vorgezogenen Pokal Finale gegen den RSV Lahn Dill am letzten Samstag, heißt es für die Bulls Mund abwischen und auf ein Neues. Schon am Sonntag, beim Spiel um Platz drei gegen Trier, zeigten sich die Elxlebener erholt und gewannen überlegen mit 79:44. Continue Reading

  • #RolltisZadonkingyou | Nice to know… Marokko

    Marokko ist das nordwestlichste Land in Afrika und durch die Straße von Gibraltar getrennt von Europa. Die größte Stadt in Marokko ist Casablanca. Die Stadt ist die Handels- und Industriemetropole des Landes. Continue Reading

  • Ankündigung | Das große XXL-Zeltinger-Interview

    Der Kader der deutschen Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Herren für die WM in Hamburg Mitte August steht. Bis auf eine Personalie hat sich Bundestrainer Nicolai Zeltinger nebst seiner Co-Trainer auf seinen Tross festgelegt, der die deutschen Fahnen beim größten inklusiven Sportereignis des Jahres hochhalten soll. Im exklusiven fast 30-minütigen XXL-Rollt.-Interview spricht der ehemalige Lahn-Dill-Coach über eine Vielzahl an Themen, die die Fans in Deutschland bewegen. Continue Reading

  • Rollt. International | Easter Tournament Wheelchair Basketball

    In Blankenberge fand vom 30. März bis zum 1. April das Easter Tournament Wheelchair Basketball statt. In Belgien duellierten sich die Herren-Nationalmannschaften aus Großbritanninen, Japan, Belgien und den Niederlanden. Den Sieg im Kampf der fünf Nationen sicherten sich die verlustpunktfreien Briten, die u. a. mit dem Hannoveraner Joe Bestwick aufliefen. Bemerkenswert am Turniersieg der Herrschaften von der Insel war, dass die Equipe ohne ihre Topstars Gaz Choudhry (Bsr Amiab Albacete), Terry Bywater (CD Ilunion) und Simon Brown (Amicacci Giulianova) antraten. Auch Ian Sagar (Unipol Sai Briantea84 Cantú), der sich eine Nationalmannschaftsauszeit gönnt, rollte nicht für die Briten übers Feld. Continue Reading

  • Trier: Dolphins beenden Saison mit Niederlagen

    Dieses Wochenende hatten sich die DONECK Dolphins Trier sicherlich anders vorgestellt. In Wetzlar musste man sich beim Pokal-Final-Four im Halbfinale erst dem Team aus Hannover, einen Tag später im Spiel um Platz 3 dann den RSB Thuringia Bulls geschlagen geben. Continue Reading