Augenmerk auf Afrika

Die letzten Kontinental-Meisterschaften für dieses Jahr werden in Kürze starten. Vom 18. bis 24. November finden in Durban (Südafrika) die Afrika-Meisterschaften statt. Hier werden neben den Medaillen, auch die letzten Plätze für die Weltmeisterschaft 2018 in Hamburg ausgespielt. Je ein Damen- und ein Herren-Team werden einen der begehrten Spots ergattern und damit das Starterfeld für die WM 2018 komplettieren.

In Afrika treten ab dem kommenden Samstag acht Herren und fünf Damen Teams an, um die kontinentale Meisterschaft unter sich auszumachen. Die Herren spielen die Vorrunden in zwei Gruppen, bevor es in die K.o.-Runden geht. Die Damen treten mit allen Teams in der Vorrunde gegeneinander an, um anschließend die Halbfinal- und Finalrunden zu spielen.

Herren Gruppe A

Südafrika

Marokko

Angola

Zimbabwe

Herren Gruppe B

Algerien

Ägypten

Nigeria

Kenia

Damen

Südafrika

Algerien

Zimbabwe

Kenia

Nigeria

Da Ghana aufgrund von finanziellen Problemen in der Regierung nicht antreten kann, ist Kenia aufgerückt. Algerien geht als amtierender Meister bei den Herren an den Start. Mit Norbert Kucera wird auch ein Deutscher bei den Meisterschaften vertreten sein. Er wird als IWBF Referee Instruktor vor Ort sein. Allen Teams, Offiziellen und Mitwirkenden ein gutes Gelingen.

Text: Annika Aul

Schreibe einen Kommentar