Abschied in Afrika

Es ist vollbracht! Die Afrika-Meisterschaften sind Geschichte und alle Teilnehmer der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018 stehen fest. Die Herrenmannschaft aus Algerien ist entthront. Die neuen Champions in Afrika heißen Marokko bei den Herren und Algerien bei den Damen.

Im Halbfinale der Herren konnten sich am Donnerstag Marokko und Algerien gegen Ägypten und Südafrika durchsetzen. Im Finale haben die Marrokaner mit einem deutlichen 63:32 die Algerier besiegt, die Meisterschaft für sich entscheiden und das „Hamburg-Ticket“ gelöst.

Die Südafrikanerinnen und Algerierinnen haben ihre Halbfinalspiele gegen Zimbabwe und Kenia gewonnen. Mit einem Endstand von 25:53 konnten die Algerierinnen ihren Titel verteidigen und haben damit auch die Qualifikation für die WM 2018 geschafft.

Alle WM-Teilnehmer für die Großveranstaltung in Hamburg stehen somit fest:

Damen

Europa: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Niederlande, Spanien

Amerika: Argentinien, Brasilien, Kanada, USA

Asien-Ozeanien: Australien, China

Afrika: Algerien

Herren

Europa: Deutschland, Großbritannien, Italien, Niederlande, Polen, Spanien, Türkei

Amerika: Argentinien, Brasilien, Kanada, USA

Asien-Ozeanien: Australien, Iran, Japan, Korea

Afrika: Marokko

Text: Annika Aul

Schreibe einen Kommentar