3 Fragen an Kai Möller: „Wenn man ganz oben mitspielen will, muss man jedes Team schlagen und immer 100% geben.“

Das WM-Jahr hat gerade erst begonnen, die Gruppenauslosungen stehen vor der Tür und #RolltisZadonkingyou. Um die Stimmung in Richtung Hamburg 2018 auch in dieser Woche ein bisschen zu steigern, hat uns Kai Möller von den BG Baskets Hamburg von den Vorfreuden und Vorbereitungen auf das Großereignis in seinem Wohnzimmer  resp. der edel-optics.de Arena berichtet.

Kai, das Weltmeisterschaftsjahr 2018 hat begonnen. Die Weltmeisterschaft vor der eigenen Haustür zu haben, ist bestimmt für jeden Sportler ein großartiges Ereignis. Wie bereitest du dich auf die Heim-WM vor?

„Ja, ich denke es ist ein ganz besonderes Gefühl, wenn im eigenen Land ein derartig großes Event stattfindet. Dazu dann noch in meinem eigenen Wohnzimmer, das macht es nochmal zu etwas ganz Besonderem. Darum ist es für mich dieses Jahr ein ganz besonderer Ansporn alles zu geben, um ein Teil des Team Germany zu werden. Ich möchte an die gute Leistung bei der letzten EM anknüpfen.“

Was sind die Ziele der Mannschaft und was ist dein ganz persönliches Ziel für das bevorstehende Großereignis?

„Die Ziele der Mannschaft werden erst nach der festen Nominierung definiert. Von daher kann ich dazu noch nicht viel sagen. Auf jeden Fall bin ich mir sicher, dass das ganze Team und das Team um das Team alles geben wird, um das Beste für Deutschland rauszuholen. Zu mir, ich mag es überhaupt nicht, Spiele zu verlieren.“

Die Auslosung der Vorrunden findet am 29. Januar statt. Wie würde eine gute Gruppe für dich aussehen und welchen Teams möchtest du in der Gruppenphase lieber nicht begegnen?

„Im Endeffekt ist es ziemlich egal. Wenn man ganz oben mitspielen will, muss man jedes Team schlagen und immer 100% geben. Ferner glaube ich, dass alle Teams perfekt vorbereitet zu diesem großen Turnier kommen werden.“

Vielen Dank, Kai, für deine Zeit und alles Gute für die Vorbereitungen und die anstehende WM!

Interview: Annika Aul

Leave a Reply